Additive building solutions up to 500°C (printing) or up to 650°C (stress-free-annealing)
 

Industrialisierung 3D-Metalldruck

Um die 3D-Drucktechnologie, insbesondere die SLM-Technologie im Pulverbett, industriefähig zu machen, sind besondere Hürden zu überwinden:

  • Ungenauigkeiten und Unfallgefahr durch Eigenspannungen im Werkstück vermeiden
  • Gedruckte Werkstücke einfach und sicher entpulvern und reinigen
  • Schlanke und wirtschaftliche Nachbearbeitung, teil- oder vollautomatisiert

Das stellt höchste Anforderungen an den Bauraum und die Bauplattform. In enger Zusammenarbeit mit namhaften Maschinenherstellern haben wir hier spezielle Lösungen entwickelt, wie z.B. ein Nullpunkt-Positionier- und Spannsystem und isolierte Bauzylinder (Bauschächte) mit einer Hitzebeständigkeit bis 500°C (Vorwärmtemperatur des Bauraums, Spannungsfreiglühen).

Dabei konzentrieren wir uns auf folgende Schwerpunkte:  

  • Unterstützung der Maschinenhersteller bei der Industrialisierung der 3D-Druck-Technologie hinsichtlich Bauraum und Werkstückhandling
  • Nachrüstung eines Nullpunkt-Positioier- und Spannsystems beim Anwender für bestehende Maschinen für Werkstückpalettierung und -transfer, um die Nachbearbeitung effizienter und automatisierbar zu machen
  • Unterstützung unabhängiger Softwarepartner für die passende Software (ANSYS, CREO, CADS.ADDITIVE)
  • Lohnfertiger additiver, hybrider oder klassischer Bauteile, z.B. bei Kapazitätsengpässen, für Prototypen, beim Hochfahren von Produktionslinien
  • Entwicklungs- und Dienstleistungspartner 

  • AM-LOCK_Kombi
  • 20190517_131914_
  • IMG_20190514_145749
  • Head_
  • glühofen_
  • Testteil-Palette 100x200 - SLM
  • Testteil-Palette 100x100 - SLM
  • Testteil-Palette 50x100 - SLM
  • Testteil-Palette 50x100 verbunden mit 100x100 - SLM
  • Testteil-Palette 5x 50x50 - SLM